15. Natur und Mitwelt (Umwelt)

 

Unsere Mitwelt (Umwelt) ist die Grundlage für unser Leben auf diesem Planeten. Sie wird mit Dankbarkeit geachtet und geschützt. Die notwendigen Elemente Wasser, Luft, Boden und Licht werden gereinigt und sauber gehalten.

 

Es wird in geschlossenen Kreisläufen gewirtschaftet und vernetzt gedacht, da alles sich gegenseitig beeinflußt.

 

Es werden sowohl das Verursacherprinzip als auch Umweltstandards angewandt:

 

  • Ein Produkte-Hersteller bekommt seine Lizenz nur dann, wenn er die Wiederverwendung und/oder die unschädliche Beseitigung der verwendeten Stoffe in seine Produktionsform einbezieht und den Nachweis dafür erbringt.
  • Die Elemente Wasser, Luft und Boden werden nach dem Gebrauch vollständig gereinigt und lebendig (Wasser und Boden) an die Umwelt wieder abgegeben, dafür ist eine Lizenz für jeden Betrieb und Dienstleister erforderlich. Die Erforschung von der Revitalisierung von Wasser und Boden wird wissenschaftlich vorangetrieben und eingesetzt. (Literatur: Viktor Schauberger)

Pflanzen sind Lebewesen und bedürfen der besonderen Achtung und Liebe, sie versorgen uns mit Sauerstoff und Nahrung und sind neben Wasser und Luft unsere wesentlichste Lebensgrundlage.

  • Deshalb ist ein behutsamer Umgang mit ihnen notwendig, naturnahe Landwirtschaft und naturnahe Gärtnereien wie Privatgärten entwickeln sich.
  • Die Wiederherstellung des natürlichen Gleichgewichts in der Natur hat oberste Priorität, auch zur Eindämmung von Schädlingen.
  • Mischkulturen, Gründüngung und Brache dienen der Fruchtbarkeit des Bodens.
  • Auf Chemikalien und genmanipuliertes Saatgut wird verzichtet.
  • Gesunde, nährstoffreiche Pflanzen versorgen die Bevölkerung.

Tiere als unsere Mitgeschöpfe und Freunde dienen zu unserer Freude.

  • Die Tiere, von denen wir leben (Haustiere) werden artgerecht gehalten, die sollen ein schönes Leben haben, und es werden nur soviele geschlachtet, wie gebraucht werden, voller Dankbarkeit und Achtung. Die Schlachtung erfolgt schmerzlos in ihrem Umfeld, wo sie aufgewachsen sind (keine Transporte).
  • Lebensräume für Wildtiere und ihre Verbreitung werden gefördert. Sie bereichern unsere Natur und uns mit Freude und dienen der Wiederherstellung eines natürlichen Gleichgewichts (vor allem auch bei Schädlingsbefall).
  • Natürliche vielfältige Landschaft wird großräumig wiederhergestellt, weil sie unseren Planeten heilen hilft, weil sie uns Lebensqualität vermittelt und uns zur Erholung dient.
  • Transport von lebenden Tieren ist nur in Ausnahmefällen und auf kurzen Strecken erlaubt.

 

Umweltstandards für Produkte und Dienstleistungen aller Art werden erstellt und dienen dem Schutz der Lebensgrundlagen.

 

I. Chemische Produkte:

 

Nachgewiesen werden muß:

 

1. der Nutzen für die Allgemeinheit.

2. der Ausschluss von schädlichen Emmissionen für Boden, Wasser und Luft vor, während der Produktion und danach.

3. ein geschlossenes Kreislaufsystem (Wiedergewinnung, Rückführung usw.).

4. die Unschädlichkeit für Menschen, die an der Produktion beteiligt sind und die diese Produkte verwenden.

 

II. Maschinen und Geräte aller Art:

 

Nachgewiesen werden muß:

 

1. der Nutzen für die Allgemeinheit

2. der Ausschluss schädlicher Emmissionen (Lärm und Abgase) vor, während und nach der Produktion

3. ein geschlossenes Kreislaufsystem (Wiederverwertung, Rücknahme usw.),

4. Unschädlichkeit für Menschen, die an der Produktion beteiligt sind und die diese Produkte verwenden und die Mitwelt

III. Altlasten-Sanierung geschieht nach dem Verursacherprinzip:

 

  • An erster Stelle sind die Verursacher von Umweltschäden, Umweltbelastungen, Umweltverseuchungen und –vergiftungen, sowie -verschmutzungen für die rasche Beseitigung zuständig. Die Kosten sind aus den Gewinnen oder anderen Vermögen zu decken. (Bei AKWs z.B. aus Rücklagen).
  • Ist der Verursacher nicht mehr zu ermitteln, zahlungsunfähig oder überfordert, müssen andere Mittel und Wege gefunden werden (z.B. Mehrwertsteuer).
  • Die Forschung erhält staatliche Gelder für die Erforschung von Maßnahmen zur effektiven Beseitigung von Umweltbelastungen aller Art (Radioaktivität, Chemiegifte, Ölverschmutzung, genmanipulierten Pflanzen und Tieren, biologischen Waffen, Elektrosmog etc.).
  • Katalogisierung von allen Mülldeponien, auch alten, aufgelassenen, Chemiewerken, Produktionsstätten, Rüstungs- und militärischen Altlasten und deren Reinigung durch die Verursacher.
  • Rücknahme des exportierten Mülls oder Unschädlichmachung im entsprechenden Land.
  • Hohe Besteuerung für alle Produkte, die den neuen Umweltstandards nicht genügen, um auf eine freiwillige Umkehr hinzuwirken. Dies gilt auch für Drogen, Alkohol, Nikotin, Reinigungsmittel, Medikamente.
  • Abfallvermeidung: Rücknahmeverpflichtung für Firmen.
  • Abwasserentsorgung: möglichst dezentral und umweltverträglich, z.B. mit Pflanzenkläranlagen [Ökolog]
  • Förderung des öffentlichen Nahverkehrs durch schadstofffreie Bahn, Busse, Kleinbusse, Sammeltaxen.
  • Dichtes Netz, auch zwischen allen Dörfern und Städten, alle15 Minuten oder alle 10 Minuten zur Hauptverkehrszeit, danach alle 30 Minuten.
  • Entwicklung neuer Technologien im Flugverkehr, die der Atmosphäre nicht schadet