2. Familie

 

Die Familie ist die kleinste Zelle des sozialen Organismus und die wichtigste. Sie wird voll unterstützt und ihre Bedürfnisse werden erfüllt.

 

  • Gesunde Familienstrukturen sind wichtig und bedürfen der Förderung und des Schutzes der Gemeinschaft.
  • “Kinder sind unser höchstes Gut”
  • Damit sie gedeihen können, brauchen sie genügend Liebe, Zeit, Raum und Fürsorge.
  • Eltern, auch Alleinerziehende, erhalten für jedes Kind ein monatliches Kindergeld in Höhe von 600 Euro vom Staat als Anerkennung für die Leistung der Kindererziehung, und damit Familien nicht verarmen.
  • Elternschulen sorgen für die notwendigen Hilfen und Informationen zur Kindererziehung, sie fördern die Erziehungsarbeit zum Wohle aller Beteiligten.
  • Beratungszentren für zwischenmenschliche Konflikte, für Suchtprobleme, soziale oder kriminelle Probleme werden in jeder Gemeinde eingerichtet. Mediatoren können zu Rate gezogen werden.
  • Die Begegnung und der Austausch zwischen allen Generationen ist notwendig und wird gefördert (Leih-Enkel und Leih-Großeltern).